Digitale Kardiologie auf dem BMC-Kongress 2022

12. Mai 2022

Vom 19. bis 20. Mai 2022 findet in Berlin der Kongress des Bundesverbandes Managed Care (BMC) statt. SHL Telemedizin gibt auf der Veranstaltung Anregungen zur Entwicklung des Telemonitorings in der Kardiologie.

Der BMC-Kongress bietet eine Plattform für Diskussionen über die Entwicklung der Gesundheitspolitik. Die Veranstaltung will Impulse für innovative Lösungen setzen, die das Gesundheitswesen verbessern. Dazu gehört auch das Herzinsuffizienz-Telemonitoring. Besonders seit die Maßnahme Teil der gesetzlichen Regelversorgung ist, ergeben sich neue Chancen für die medizinische Behandlung. Dabei ist die digitale Kardiologie nur ein Beispiel dafür, was möglich ist.

Symposium zu den Chancen der Telemedizin

Unter dem Titel „Digitale Medizin in der Kardiologie: Auf dem Weg von der Ausnahme zur Regelversorgung“ beleuchtet SHL Telemedizin, welche Innovationen in den nächsten Jahren zu erwarten sind und was diese Veränderungen für Patient*innen, Krankenkassen und Ärzt*innen bedeuten. Die Teilnehmer*innen des Symposiums sind:

  • Inga Bergen, Visionäre der Gesundheit
  • Prof. Dr. Armin Grau, MdB (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Erwin Bader, Fachbereichsleiter Verträge, AOK Bayern
  • Prof. Dr. Andrew Ullmann, Gesundheitspolitischer Sprecher der FDP- Bundestagsfraktion
  • Linus Drop, Geschäftsführer, SHL Telemedizin Group
  • Dr. Albrecht Kloepfer, Leiter, Büro für gesundheitspolitische Kommunikation

Das Symposium findet am Freitag, 20. Mai 2022 von 13:00 bis 14:00 Uhr statt. Besucher*innen des BMC-Kongresses 2022 können die Veranstaltung im Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin oder online im Livestream besuchen. Weitere Informationen bietet die Programmübersicht des BMC.

Grafik: iStock.com/Pratchaya