BMC-Event: SHL informiert über Herzinsuffizienz in der Regelversorgung

24. August 2022

Am 14. September 2022 findet das nächste Treffen der Arbeitsgruppe Neue Versorgungsformen des Bundesverbandes Managed Care e. V. (BMC) in Berlin statt. SHL Telemedizin berichtet auf der Veranstaltung vom Weg des Herzinsuffizienz-Telemonitorings in die Regelversorgung.

Die Arbeitsgruppe Neue Versorgungsformen des BMC trifft sich, um über innovative Versorgungskonzepte zu diskutieren. Das Ziel ist es, Erfahrungen und Wissen zu diesen Konzepten auszutauschen und daraus neue Idee für die Versorgung zu entwickeln. Dafür werden neue Versorgungsmodelle diskutiert, die Potenzial haben, die Versorgung nachhaltig zu verbessern. Einen zentralen Diskussionspunkt stellt der Weg in die Regelversorgung dar.

Diskussion zum Weg der Telemedizin in die Regelversorgung

Unter dem Titel „Telemedizin und Telemonitoring – IV-Beispiele für die Regelversorgung“ werden selektivvertragliche Ansätze auf den Prüfstand gestellt und sich darüber ausgetauscht, wie sich diese Modelle in der Regelversorgung etablieren lassen. Neben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Techniker Krankenkasse bringt auch SHL Telemedizin seine Erfahrungswerte auf der Bühne ein. Unser Geschäftsführer Linus Drop zeigt in einem Vortrag am Beispiel des Herzinsuffizienz-Telemonitorings den Weg vom IV-Vertrag mit der AOK Bayern in die Regelversorgung.

Das AG-Treffen findet am 14. September 2022 von 10:30 bis 13:00 Uhr statt. BMC-Mitglieder können kostenlos im Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin oder digital per Zoom teilnehmen. Weitere Informationen erhalten sie auf der Veranstaltungsseite des BMC.

Grafik: iStock.com/kasto80