Krankenkassen GKV, PKV und Ersatzkassen

Leistungserbringer
Ärzte

Partner der Medizintechnik
und Pharmazie

TELEMEDIZIN UNTERSTÜTZT DIE THERAPIE VON FACHÄRZTEN VOR ORT

Rund 80 Prozent der Patienten in der Hausarztpraxis sind heute chronisch krank. Diese Patienten müssen intensiv therapeutisch geführt werden, um einer Verschlechterung des Krankheitsbildes und der möglichen Entstehung von Folgeerkrankungen vorzubeugen. Aber wie ist das möglich?
Die Kapazitäten der Ärzte und Praxisteams sind begrenzt. In den Facharztpraxen sehen die Situation und Ressourcen nicht anders aus. Die Zahl der Patienten nimmt zu. Das geht einher mit einer wachsenden Anzahl medizinischer Daten, die ausgewertet und beurteilt werden müssen.
In dieser Situation sind die Patientenberichte von SHL Telemedizin für Haus- und Fachärzte eine sinnvolle Ergänzung im Praxisalltag. Ihnen können die regelmäßig vom Patienten übermittelten Gewichts-, Blutdruck-, Blutzucker- oder Spirometerwerte und bedarfsadaptierten Arztbriefe entnommen und Veränderungen frühzeitig erkannt werden. Sie erhalten auf diesem Weg eine Möglichkeit, den Patienten enger zu führen und notwendige Anpassungen der Therapie schnellstmöglich umzusetzen. 

Neben den finanziellen Mitteln ist auch die Kapazität von Ärzten und Pflegekräften begrenzt. Sie können nicht rund um die Uhr für ihre Patienten zur Verfügung stehen. Gerade Patienten mit einer akuten Verschlechterung ihrer chronischen Krankheit haben jedoch häufig in der Nacht oder am Wochenende Beschwerden und brauchen einen medizinischen Ansprechpartner. Die beträchtliche Zunahme der chronischen Erkrankungen in unserer Gesellschaft führt sowohl im ambulanten als auch stationären Bereich zu einer vermehrten Auslastung der bestehenden Ressourcen im finanziellen und vor allem personellen Bereich. Auf der anderen Seite bedeutet die Diagnose einer chronischen Erkrankung für den einzelnen Patienten einen tiefen Einschnitt in sein Leben, der mit einem deutlichen Rückgang an Lebensqualität verbunden ist
Um eine optimale Versorgung für die Patienten und eine Stabilisierung des Krankheitsverlaufes im Rahmen der verfügbaren Ressourcen zu gewährleisten, sind deshalb tragfähige, innovative Versorgungsformen gefragt. Telemedizin ist eine solche innovative Versorgungsform.

WIE PROFITIEREN PATIENTEN VON TELEMEDIZIN?
  • Ergänzendes Betreuungsangebot zur Behandlung durch den Haus- und Facharzt
  • Im Telemedizinischen Zentrum rund um die Uhr telefonisch ein medizinischer Ansprechpartner
  • Bei Beschwerden jederzeit, schnell und unkompliziert, Sicherheit über den akuten Gesundheitszustand
  • Individuelle Informationen zum Krankheitsbild, besseres Verständnis für die eigene Situation
  • Insgesamt mehr Sicherheit und Lebensqualität im Alltag
WIE PROFITIEREN PATIENTEN VON TELEMEDIZIN?
  • Leitliniengerechte Betreuung der Patienten
  • Lückenlose Dokumentation des Krankheitsverlaufes
  • Enge Kooperation und Abstimmung mit anderen Behandlungspartnern
  • Elektronische Patientenakte als Informationsplattform
  • Umgehende Information bei Veränderungen des Krankheitsbildes
  • Erinnerung des Patienten an regelmäßige Haus- und Facharztbesuche
  • Optimieren von häufigen Arztbesuchen
VORTEILE VON TELEMEDIZIN FÜR KLINIKEN
  • Bindung an die Zuweiser
  • Patientenschulung zusätzlich zur Klinik
  • Patientenbindung
  • Weniger Risikofälle
  • Senkung der Hospitalisierungsdauer
  • Weniger Rehospitalisierungen
  • Bessere Nachversorgung
  • Transsektorales Versorgungsmanagement

UNSERE PARTNER