COPD Respiva®

Das Gefühl, keine Luft zu bekommen und eine beeinträchtigte Leistungsfähigkeit zu haben, kennen Menschen mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD). Diese Atemwegserkrankung ist nicht heilbar, jedoch mit einer gezielten Behandlung durch den Haus- und Facharzt sowie durch die Mitarbeit des Patienten gut zu stabilisieren. Ziel ist es, akuten Verschlechterungen und vermeidbaren und belastenden Krankenhausaufenthalten vorzubeugen, damit Sie sich besser und sicherer im Umgang mit Ihrer Erkrankung fühlen und Lebensqualität zurückerhalten.

Herzinsuffizienz Zertiva®

Die Patienten erhalten eine Waage, ein Blutdruckmessgerät und ein Modem. Sie übermitteln ihre Vitalwerte täglich zu vereinbarten Zeiten von zu Hause aus an das Telemedizinische Zentrum. Die Daten werden automatisch in der elektronischen Patientenakte erfasst. Über- oder unterschreiten sie individuell definierte Grenzwerte, wird sofort ein Alarm ausgelöst und der Patient angerufen, um die Ursache zu klären. Bei einer Gewichtszunahme z. B. durch Wassereinlagerungen aufgrund von unregelmäßiger Einnahme der Medikamente, kann sofort reagiert werden. Zusätzlich werden die Patienten im Zertiva®-Programm regelmäßig kontaktiert und in standardisierter Form befragt. Schulungsmaßnahmen zu Ernährung, Bewegung und Pharmakotherapie komplettieren das Programm.

DIABETES Diabetiva®
  • Telefonische Erreichbarkeit 24h/365 Tage
  • Patientenschulungen
  • Mind. einmal pro Quartal ein Arztbesuch
  • Dokumentation der Krankengeschichte und der Medikation
  • Dokumentation der Arztbesuche und der Krankenhausaufenthalte
  • Notfallmanagement
  • Reporting an med. Partner (routine- und ereignisgetriggert)
  • Blutzuckermessprofil nach Vorgabe des Haus- oder Fachrztes (mind. 2x pro Woche)
  • Nurse Call
  • Portabler Glucometer zur regelmäßigen Übermittlung der Blutzuckerwerte
  • Aktive Kontaktaufnahme durch Telemedizinisches Zentrum, wenn Grenzwerte über- oder unterschritten werden
Infarkt Paxiva®

Das Modul „Infarkt Paxiva“ ist für unterschiedlichste Formen von Rhytmusstörungen gedacht, aber auch bei korronarer Herzerkrankung bzw. nach herzchirurgischer oder Katheter-Intervention. Die Patienten erhalten ein einfach zu bedienendes 12-Kanal-EKG. Mit diesem Gerät können sie jederzeit ihre Herzkurve telefonisch an das Telemedizinische Zentrum übermitteln. Dort wird es umgehend von Spezialisten beurteilt.

Herzfit Service

SHL Telemedizin bietet Ihnen die Möglichkeit, jederzeit und immer, wenn Sie Symptome verspüren mit dem portablen EKG-Gerät Ihre Messwerte zu übertragen. Egal ob tagsüber oder nachts! Das funktioniert ganz einfach per Telefon und Sie erhalten sofort in diesem Telefongespräch Rückmeldung zu Ihrem EKG. Das medizinische Fachpersonal kann Ihnen bei „Fehlalarm“ direkt Entwarnung geben oder im Notfall entsprechend schneller die Rettungsleitstelle kontaktieren.

Medizingeräte

Telemedizinische Betreuungsprogramme haben ihre Bedeutung bereits für verschiedene Krankheitsbilder nachgewiesen. An erster Stelle steht bei unseren Programmen die persönliche telefonische Betreuung des Kunden. Diese geht immer einher mit regelmäßigem Telemonitoring der Vitalwerte, um den Gesundheitszustand des Patienten kontinuierlich zu beobachten und so noch zuverlässiger beurteilen zu können. Jedes Betreuungsprogramm enthält der Indikation entsprechende telemedizinische Geräte.

Das Gefühl, keine Luft zu bekommen und eine beeinträchtigte Leistungsfähigkeit zu haben kennen Menschen mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD). Diese Atemwegserkrankung ist nicht heilbar, jedoch mit einer gezielten Behandlung durch den Haus- und Facharzt sowie durch die Mitarbeit des Patienten gut zu stabilisieren. Ziel ist es, akuten Verschlechterungen und vermeidbare und belastende Krankenhausaufenthalte vorzubeugen, damit Sie sich besser und sicherer im Umgang mit Ihrer Erkrankung fühlen und Lebensqualität zurück zu erhalten.

Die Patienten erhalten eine Waage, ein Blutdruckmessgerät und ein Modem. Sie übermitteln ihre Vitalwerte täglich zu vereinbarten Zeiten von zu Hause aus an das Telemedizinische Zentrum. Die Daten werden automatisch in der elektronischen Patientenakte erfasst. Über- oder unterschreiten sie individuell definierte Grenzwerte, wird sofort ein Alarm ausgelöst und der Patient angerufen, um die Ursache zu klären. Bei einer Gewichtszunahme z. B. durch Wassereinlagerungen aufgrund von unregelmäßiger Einnahme der Medikamente kann sofort reagiert werden. Zusätzlich werden die Patienten im Zertiva® Programm regelmäßig kontaktiert und in standardisierter Form befragt. Schulungsmaßnahmen zu Ernährung, Bewegung und Pharmakotherapie komplettieren das Programm.

  • Erreichbarkeit 24h/365 Tage
  • Patientenschulungen
  • Mind. einmal pro Quartal Arztbesuch
  • Dokumentation der Krankengeschichte und Medikation
  • Dokumentation Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte
  • Notfallmanagement
  • Reporting an med. Partner (routine- und ereignisgetriggert)
  • Blutzuckermessprofil nach Vorgabe HA oder FA (mind. 2x pro Woche)
  • Nurse Call
  • Portabler Glucometer zur regelmäßigen Übermittlung der Blutzuckerwerte
  • Aktive Kontaktaufnahme durch TZ, wenn Grenzwerte über- oder unterschritten werden

Das Modul ‘Infarkt Paxiva’ ist für unterschiedlichste Formen von Rhytmusstörungen gedacht, aber auch bei korronarer Herzerkrankung bzw. nach herzchirurgischer oder Katheter- Intervention.Die Patienten erhalten ein einfach zu bedienendes 12-Kanal-EKG. Mit diesem Gerät können sie jederzeit ihre Herzkurve telefonisch an das Telemedizinische Zentrum übermitteln. Dort wird es umgehend von Spezialisten beurteilt.

SHLTelemedizin bietet Ihnen die Möglichkeit, jederzeit und immer, wenn Sie Symptome verspüren mit dem portablen EKG-Gerät Ihre Messwerte zu übertragen. Egal ob tagsüber oder nachts! Das funktioniert ganz einfach per Telefon und Sie erhalten sofort in diesem Telefongespräch Rückmeldung zu Ihrem EKG.Das medizinische Fachpersonal kann Ihnen bei „Fehlalarm“ direkt Entwarnung geben oder im Notfall entsprechend schneller die Rettungsleitstelle kontaktieren.

Telemedizinische Betreuungsprogramme haben ihre Bedeutung bereits für verschiedene Krankheitsbilder nachgewiesen. An erster Stelle steht bei unseren Programmen die persönliche telefonische Betreuung des Kunden. Diese geht immer einher mit regelmäßigem Telemonitoring der Vitalwerte, um den Gesundheitszustand des Patienten kontinuierlich beobachten und so noch zuverlässiger beurteilen zu können. Jedes Betreuungsprogramm enthält der Indikation entsprechende telemedizinischen Geräte.

DAS HERZSTÜCK UNSERES
UNTERNEHMENS

Das Telemedizinische Zentrum ist das Herzstück unserer Arbeit. Hier findet die regelmäßige, persönliche Betreuung der Kunden per Telefon statt.

Die Ärzte und das medizinische Fachpersonal sind rund um die Uhr – auch an Feiertagen und nachts – für den Kunden erreichbar. Sie sind speziell telemedizinisch ausgebildet und Fachleute auf ihrem Gebiet.

Wir haben Zeit für Sie – Sie haben Zeit für Ihr Leben

24 Stunden am Tag erreichen Sie über den SHL Telefonservice Ihren medizinischen Betreuer. Bei Unsicherheit, Brustschmerzen oder anderen sich anbahnenden Beschwerden stellt er gezielte Fragen zu Ihren Symptomen – und bittet Sie dann, Ihre EKG-Daten zu übermitteln.

Herz- und Kreislaufpatienten, wie auch deren Partner und Angehörige, können so ihr Leben wieder unbeschwerter genießen, zuhause, auf Reisen, beim Sport und im Beruf.

VITALDATENMONITORING