STABILISIERUNG BEI CHRONISCH OBSTRUKTIVER LUNGENERKRANKUNG

Das Gefühl, keine Luft zu bekommen, und eine beeinträchtigte Leistungsfähigkeit zu haben, kennen Menschen mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD). Diese Atemwegserkrankung ist nicht heilbar, jedoch mit einer gezielten Behandlung durch den Haus- und Facharzt sowie Ihrer Mitarbeit, gut zu stabilisieren. Ziel ist es, akuten Verschlechterungen und vermeidbaren und belastenden Krankenhausaufenthalten vorzubeugen, damit Sie sich besser und sicherer im Umgang mit der COPD fühlen.

DAS TELEMEDIZINISCHE BETREUUNGSPROGRAMM RESPIVA®

Telemedizin – das heißt: Rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr– also auch nachts, am Wochenende und an Feiertagen, steht ein erfahrenes Team von Ärzten und Pflegepersonal in unserem Telemedizinischen Zentrum für Sie telefonisch zur Verfügung. Das bedeutet konkret, dass Sie sich mit sämtlichen Fragen, die mit Ihrer Erkrankung zu tun haben, kostenlos an das Telemedizinische Zentrum wenden können und beraten werden.

RESPIVA® IM ÜBERBLICK

Sie werden regelmäßig über einen Fragebogen (CAT) zu Symptomen Ihrer Erkrankung befragt werden. Die Fragen und Antworten können Sie über einen Touchscreen einfach und schnell aus einer Liste von möglichen Antworten auswählen. Ihre Antworten werden  automatisch an das Telemedizinische Zentrum übermittelt.

  • Sie erhalten das portable Spirometer (und ggf. ein Sauerstoffmessgerät) kostenlos nach Hause.
  • Verbunden mit einem Modem, ermöglichen die Geräte die automatische Übermittlung Ihrer Lungenfunktionswerte (FEV1, FVC, FEV1/FVC, PEF und MMEF 75/25; bzw. SaO2) an das Telemedizinische Zentrum.
  • Sind die Messwerte außerhalb ihrer vom Pneumologen festgelegten persönlichen Grenzwerte, werden die Patienten informiert.
  • Ihre Krankengeschichte und Medikation wird fortlaufend in einer elektronischen Fallakte (MROL) dokumentiert.
  • Ihr Einverständnis vorausgesetzt, werden auch Ihr Haus- und Facharzt regelmäßig über den Krankheitsverlauf informiert.
  • Das medizinische Team im Telemedizinischen Zentrum ist rund um die Uhr erreichbar und berät Sie zu allen Fragen, die mit Ihrer Atemwegserkrankung zu tun haben.
  • Zusätzlich erhalten Sie regelmäßig entsprechend der Patientenleitlinien wichtige Informationen zu Ihrer Erkrankung.

Telemedizinkonsole

Die Konsole dient der strukturierten Befragungen zum Gesundheitszustand mit unmittelbarer Auswertung und direkter Vorgabe von Handlungsanweisungen oder Zustandsbeschreibungen (i.e. ‚Minesota‘-Fragebogen bei CHF oder CAT7-Fragebogen bei COPD)
Indikation: z. B. bei chronischen Atemwegserkrankungen

TeleBreather

Der TeleBreather misstt und übermittel die Lungenfunktionsparameter.
Indikation: bei chronischen Atemwegserkrankungen.

TelePulse Oximeter

Das Sauerstoffmessgerät misst den Sauerstoffgehalt im Blut und den Puls.
Indikation: bei chronischen Atemwegserkrankungen.

CCM

Das Central Communication Modul übermittelt die gemessenen Daten und Vitalparameter vom Kunden direkt ins Telemedizinische Zentrum von SHL Telemedizin.